JugendklinikJugendklinik ErwachsenenklinikJugendklinik HeimstattJugendklinik St. Franziskus-StiftJugendklinik
Gästebuch

Das Gästebuch steht allen Besuchern dieser Internetseite als Forum für Anregungen, Ideen, Wünsche und sachlicher Kritik offen. Wir freuen uns über jede Eintragung.

Im Gästebuch soll ein offenes und sachliches Gesprächsklima herrschen. Entsprechend bitten wir um Einhaltung der allgemeinen Regeln der Höflichkeit. Beiträge mit beleidigendem, sitten- oder rechtswidrigem Inhalt werden von uns gelöscht.

Gleiches gilt für Einträge rein kommerzieller Art und Beiträge undemokratischer Organisationen, sowie Links zu den Seiten solcher Vereinigungen. Grundsätzlich ist zu beachten, dass die im Gästebuch veröffentlichten Beiträge die persönliche Meinung des jeweiligen Verfassers wiedergeben. Die rechtliche Verantwortung für den Inhalt der Beiträge liegt bei den Verfassern.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eines Gästebuchbeitrages. Ebenso kann ein Gästebucheintrag vom Betreiber kommentiert werden kann, ein Anspruch darauf besteht aber nicht.

Subject *
Name *
E-Mail Adresse
Seite *
Bild für Sicherheitscode *
   
 

Laura R.: Laura

Hallo liebe Betreuer der Station 5,

Es ist bereits vier Jahre her, dass ich ein halbes Jahr lang Patientin auf Station 5 war und ich befinde mich gerade in einem Anflug köstlicher Nostalgie, welche mir beim Schreiben dieser Zeilen hilft.

Die Jugendklinik war für mich der Anfang der Akzeptanz meiner Erkrankung und ohne diesen - doch recht langen und intensiven- Aufenthalt hätte ich mich vermutlich nie für eine ernsthafte Therapie entscheiden können.

Deswegen möchte ich mich bedanken, für die Akzeptanz, die mir entgegengebracht wurde, die Reflexion, die Zeit, die man sich für mich genommen hat, die Geduld und insbesondere das wertvolle Gefühl von Lebendigkeit und Trost, das ich von Ihnen erhalten habe.

 

Mittwoch, 16. August 2017

Marie 1b: Danke

Hallo Ihr lieben,

Heute ist es genau ein Jahr her, als ich in die Klinik gekommen bin...

Irgendwie denke ich manchmal an die Gespräche mit Frau Schmidt und Herrn Schumacher zurück.

Dank den 12 Wochen und 1 Tag habe ich endlich mekn Leben auf die Reihe bekommen.

Irgendwann kommen wir euch mal besuchen, denn irgendwie vermissen wir schon ein paar von den Pädagogen... Auch wenn sie manchmal etwas strenger waren... es sollte uns ja letztendlich nur helfen und ich kann sagen mir hat es auf jedenfall geholfen! 

10.03.2016 - 03.06.2016 war eine sehr schöne Zeit, in der ich persönlich sehr viel neues über mich herausgefunden habe, was mir bei meinem weiteren Lebnsweg bis jetzt echt gut geholfen hat.

Im August 2016 habe ich meine Ausbildung angefangen und bin echt happy dort... anfangs war ich am überlegen, ob uch das wirklich machen soll.. Diese Frage hat die liebe Frau Schmidt mir beantwortet und mir somit echt geholfen.

 

Wenn ich könnte, würde ich es immer wieder tun...

 

In der Zeit dort habe ich so viele nette Menschen kennengelernt, mit denen ich heute noch Kontakt habe... diese mädels sind für mich zu echten Freundinnen geworden...

 

Außerdem habe ich jemanden kennengelernt, der noch verrückter ist als ich... die liebe Frau Volbers, mitder man echt jeden Quatsch machen konnte, wie ebenso mit Herrn Wehage

 

 

Liebe Grüße an alle Pädagogen von der Station 1 ❤

 

DANKE AN EUCH❤

Freitag, 10. März 2017

Patient: Gruppe 2b

hallo ihr lieben menschen,

ich war von juli 2009 bis dezember 2009 auf der station 2b.

ich suche nach alten freunden um kontakt aufzubauen und sich auszutauschen.
wenn jemand in der zeit auch auf station 2b war, schreibt es doch bitte hier.

liebe grüße!

Donnerstag, 05. Januar 2017

Ju..: 2002

Ich war 2002 in der Klinik bei euch. Heutzutage bin ich 29, dennoch hat mir die Zeit bei euch geholfen, auch wenn sich kurz danach Mein Weg und der meiner Pflegeeltern getrennt haben.

Jedoch habe ich auch etwas schönes aus dieser Zeit mitgenommen. Ich habe gelernt für mich selber ein zustehen und meine eigenen Entscheidungen zu treffen, gelernt mit Stress besser um zu gehen und den jungen Mann den ich damal in der Therapie kennen gelernt habe  und noch 1 Jahr danach mein Freund war und ich haben auch heute wieder Kontakt miteinander und sind immer noch sehr offen zueinander und erinnern uns gerne an diese Zeit.

Freitag, 02. September 2016

Anonymous: St.1a

Schuhmacher ich kenne dich !;)

Samstag, 27. August 2016

Sophie: Station 2b

Hallo ihr

Dienstag, 05. Juli 2016

station 1a: Rebecca R.

Hey Leute...  Ich wollte mich nur mal kurz melden und sagen das ich gut zuhause angekommen bin...  

 

Ich war ja wirklich lange da und auch wenn ich selbst es nicht ganz einsehen wollte war es wohl Zeit zu gehen... Ich habe in der Zeit in der Klinik so viele tolle Menschen kennengelernt und mir hat die Therapie sehr geholfen.  

Ich möchte den Pädagogen der Station 1 einmal danke sagen dass sie mich auf diesem Weg begleitet haben... Besonders von Herr Grabow habe ich viel gelernt und er hat mir sehr geholfen

 

Ich wünsche euch allen weiterhin alles gute 

Eure Rebecca 

Sonntag, 22. Mai 2016

Julina: Ein großes Dankeschön

Hallo, ich war von September 2012-Januar 2013 auf der Station 2b, ich weiß nicht ob sich noch jemand an mich erinnern kann, oder ob die Mitarbeiter dort noch arbeiten, jedoch hoffe ich das ich auf diesen Weg jemanden erreiche. Ich möchte mich mit ganzem Herzen bei euch bedanken, auch wenn es damals nicht leicht war mit mir wofür ich mich auch bedanken möchte das ich nicht rausgeschmissen wurde. Ein großes Dankeschön geht auch an Frau Nelles die mir in vieler hinsicht die Augen geöffnet hat und mir wirklich geholfen hat. Heute bin ich 16, stecke gerade in meinen Abschlussprüfungen und werde meine Ausbildung als Erzieherin im August starten. Jedoch hatte ich kurz nachdem ich Entlassen wurde nocheinmal ein großes tief, das habe ich jedoch mit einer Ambulanten Therapie( die bis heute ist, läuft aber langsam aus) wieder hinbekommen. Ohne den Aufenthalt in der Klinik ( der nicht immer lustig war, wir jedoch sehr viel gelacht haben) würde ich heute bestimmt nicht mehr leben. Ich bin wahnsinnig froh das ich mich auf die Umstellung eingelassen habe und so mein Leben ändern konnte.

Viele Liebe Grüße an Frau Nelles und die Station 2b Julina Jahnel

Sonntag, 01. Mai 2016

Max küh: Bad boy for life

Ich war in neunkirchen als ich 12 war (jetzt23) für 6 wochen

die zeit war ok fahrrad touren schwimmen und andere sachen aber neben einem halbwechs struckturierten alltag hat es mir nichts weiter gebracht ich bin danach sehr abgestürst war bis ich 18 war oft in jugendarest und dann 12mon hameln dann hats klick gemacht hab jetzt ausbildung fertig und bin ausgewandert

Mittwoch, 06. April 2016

Hanna: Station 6

Ich war für 2 Tage auf der Station 6 und habe es wegen zu starkem Heimweh abgebrochen. Dies bereue ich momentan sehr und würde gerne wieder zurück in die Klinik, mich behandeln lassen. Allerdings haben wir gerade Tanzkurs/Abtanzball und möchte den erst zu Ende machen und mich dann erneut behandeln lassen. Abgesehen vom Heimweh gefiel mir die 6 ganz gut 

Mittwoch, 10. Februar 2016

 

Nummer anzeigen << Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>Seite 1 von 14
Powered by Phoca Guestbook